2. Mannschaft verpasst Remis

Auch gegen den Vorletzten, Siemens Erlangen, reichte es am Ende nicht.

Es endete mit einer klassischen Tragödie. Gut 5 Stunden waren gespielt. Der Stand: 2:4 gegen uns. Doch Garry Wavor und Scheriff Franky waren gerade dabei, mit Revolver im Anschlag ihre Gefangenen zur Hinrichtungsstätte zu führen. Doch im 74. Zug fasste Franky die falsche Figur an, stolperte, ein Schuss löste sich….. der klassische Selbstmord. Statt möglichem 4:4 wieder nur ein frustrierendes 3:5.


Zuvor hatte Hübl Dübl mit schnellem Remis begonnen. Doch Chinesen-Lei-Bing und Tom Wiseman brachten uns mit zwei Niederlagen ins Hintertreffen. Nach HenniNg respektablem Remis an Brett 2 und einer Galavorstellung von Hugo 2000 stand es lange 2:3. Leider explodierte die Stellung von Dem Eser kurz nach einem Remis-Angebot auf unerklärlich rasche Weise. Der Rest steht oben und ist damit für die Hühner.


Schade, Siemens heute einen Punkt abzuknöpfen hätte unserer Ersten sehr geholfen.

(von Frank Zimmer)

 

Die LGA Landesgewerbeanstalt Bayern unterstützt die sehr erfolgreiche Jugendarbeit des SK Nürnberg 1911 e.V.

demnächst:

Das Jugendschach und der Spielabend im Gemeinde-haus St. Johannis fallen leider aus wegen der aktuellen Coronasituation

 

 Schnellschachturnier auf Lichess freitags um 20:00 Uhr

 

 

 

 

 

 

Jugendschach:

Freitag Nachmittag

Spiellokal

Gemeindehaus St. Johannis

Palmplatz 13

90419 Nürnberg

 

externe Termine:

          

      

 

 

 

 

 

Spielabend

Freitag, 20:00 Uhr

Gemeindehaus St. Johannis

Palmplatz 13