Auch ein Remis für die 3. Mannschaft

Mit dem 4 : 4 gegen den Bezirksliga Absteiger SG Anderssen/Nürnberg 1978-1 sind wir im unteren Tabellendrittel.

Da Otmar abgesagt hatte, konnten wir nicht in Bestbesetzung spielen. Dirk Lohse einigte sich früh mit seinem Gegner an Brett 6 auf Remis. Ingo Kundoch gab vielleicht zu früh gegen seinen Gegner Hetterich an Brett 5 auf. Tomas Paukert gewinnt an Brett 7 gegen Norbert Hetterich während ich an Brett 8 nicht die richtige Verteidigung gegen den Bauernsturm am Königsflügel finde. Am 1. Brett verliert Gerd Wavor gegen Harald Johanni und Zeitler siegt gegen Hollederer auf Brett 2. Es steht 3,5 zu 2,5 für die Gäste.

 

Es spielen noch an Brett 4 Hans Hübl gegen Rummel, der in Zeitnot ist, und am 3. Brett Peter Wolfrum gegen Jörg Dippel. Hans gewinnt schließlich (sein Gegner hätte aber ein zwingedes Matt drin gehabt, da hatten wir Dusel!) und die Partie an Brett 3 entscheidet über den Mannschaftskampf. Peter stand etwas schlechter, aber beide Gegner in hoher Zeitnot. Ich forderte Peter auf, ein Remis anzubieten. Die Zeit die sein Gegner benötigte über das Angebot nachzudenken kostete ihm letzlich soviel Zeit, dass er das Angebot schließlich annehmen mußte. 4:4 wenn auch etwas glücklich, aber egal, der erste Mannschaftspunkt ist eingefahren, und es geht aufwärts. Schauen wir, dass der Trend anhält.

 

(von Klaus-Peter Zeug)

Die LGA Landesgewerbeanstalt Bayern unterstützt die sehr erfolgreiche Jugendarbeit des SK Nürnberg 1911 e.V.

demnächst:

 

 

 

 

 

 

 

Jugendschach:

Freitag Nachmittag

Spiellokal

Gemeindehaus St. Johannis

Palmplatz 13

90419 Nürnberg

 

externe Termine:

 

13.9.-15.9.2019

21. Zabo-Schach-Open

Modus: 5 Runden

Bedenkzeit: 90 Min./40 Züge + 30 min + 30s

Spielort: Waldluststr. 70, 90480 Nürnberg

www.zabo-eintracht-schach.de

 

 

 

Spielabend

Freitag, 19:3o Uhr

Gemeindehaus St. Johannis

Palmplatz 13