SKN 1911 (2) – Heideck/Hilpoltstein (1) 4,5 : 3,5

Die Entscheidung fiel durch unseren Gaststar.

Diesen Heimkampf mussten wir unbedingt gewinnen, wollten wir die Klasse halten. Von daher war ich froh, dass es Andreas Hennig und Otmar Steger möglich war, unsere Reihen zu verstärken, nachdem Ingo leider verhindert war.


Als erstes begannen wir unseren Aufschlag mit Matthias, der an Brett 1 nach einem Patzer seines Gegners ungewohnt früh gewohnt gewann. Danach vermeldete Otmar, den ich eigentlich als sicheren Punkt einschätzte, „nur“ ein Remis. Leider war nicht mehr drin.


Schließlich verlor Thomas seine Partie, und nachdem ich die Tradition, dass wir beide dasselbe Ergebnis haben, nicht aufgeben wollte, verlor ich auch meine Partie. Dem schloss sich diesmal auch Marc an, und wir hatten ein deprimierendes 1,5 zu 3,5 gegen uns. Wollten wir den Kampf gewinnen, mussten also die verbliebenen drei gewinnen. Ein Blick auf die Bretter zeigte mir, dass das durchaus im Bereich des Möglichen war, alle standen irgendwie besser. Tatsächlich gewann Ronnie souverän ein Endspiel mit Mehrbauern, Frank zog dann bald gleich, Stand 3,5 zu 3,5. Nun warteten wir auf unseren Gaststar Andreas. Er hatte eine Qualität mehr, dafür einen Bauern weniger. Bald gelang die Partie ins Endspiel, und eigentlich war die Stellung gewonnen, aber nachdem Andreas die einfachsten Gewinnwege vermied, befürchtete ich das schlimmste. Mir war bekannt, dass Endspiele nicht zu seinen Stärken zählen. Aber nach einiger Zeit war die Stellung so eindeutig, dass sein Gegner aufgab. Es sind Partien wie diese, die mich ein Jahr meines Lebens kosten. Gibt es Statistiken, die meine Vermutung bestätigen, dass Mannschaftsführer eine verkürzte Lebenserwartung haben?
Dennoch, diese Runde haben wir gewonnen. Ein wichtiger Schritt zum Klassenerhalt ist getan.

Die LGA Landesgewerbeanstalt Bayern unterstützt die sehr erfolgreiche Jugendarbeit des SK Nürnberg 1911 e.V.

demnächst:

Vereinsmeisterschaft

8. Runde 14.06.2019

9. Runde 28.06.2019

Nachholrunde 21.06.2019

 

Bezirksliga 1 und B2b

 

 

 

 

Jugendschach:

Freitag Nachmittag

Spiellokal

Gemeindehaus St. Johannis

Palmplatz 13

90419 Nürnberg

 

externe Termine:

20.6.-23.6.2019

30. Seebach-Open

Modus: 7 Runden

Bedenkzeit: 90 Min./40 Züge + 15 min + 30s

Spielort: Gartenstr. 39, 91091 Großenseebach

www.seebach-open.de

 

 

 

Spielabend

Freitag, 19:3o Uhr

Gemeindehaus St. Johannis

Palmplatz 13