Streitfall beim Wettkampf SG Bad Windsh./Ansb.1 -SC Heilsbronn 1

Hier die Stellung des Streitsfalls den Stefan Weinmann in seinem letzten Artikel erwähnt hat.

Es handelt sich um die Partie zwischen Udo Roeschinger - Alfred Witt

Ich denke diese Partie kann man getrost als Remis werten, da Schwarz keine Gewinnmöglichkeiten mehr hat. Oder sieht das jemand anders?

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Markus Hannweber (Dienstag, 05 April 2016 18:16)

    Noch eine Anmerkung
    Sollte Schwarz allerdings gefallen sein, ohne vorher zu reklamieren, dann ist die Partie verloren, denn man könnte sie noch mit einer legalen Abfolge von Zügen gewinnen. Würde sogar im Fall von König + 2 Springer gegen König gelten

Die LGA Landesgewerbeanstalt Bayern unterstützt die sehr erfolgreiche Jugendarbeit des SK Nürnberg 1911 e.V.

demnächst:

Vereinsmeisterschaft

9. Runde 22.06.2018

 

Sommerfest 21.07.2018

 

 

 

Jugendschach:

Noris-Tarrasch 1873

14. Offene Nürberger Jugend-Stadtmeisterschaft

01.07.2018 ab 9:30 Uhr

Loni-Übler-Haus

Marthastr. 60

90482 Nürnberg

 

externe Termine:

29. Seebach-Open

31.Mai - 03.Juni 2018

Info:www.seebach-open.de

91091 Großenseebach

Spielabend

Freitag, 19:3o Uhr

Gemeindehaus St. Johannis

Palmplatz 13