Die Erste Mannschaft auf dem Weg zum Klassenerhalt

Gegen die Schachfreunde aus Fürth gelang der 1. Mannschaft der zweite Mannschaftssieg

Am 5. Spieltag stand für uns der Wettkampf gegen unseren Angstgegner, die SF Fürth, auf dem Programm - egal, wie gut unsere Partien in der Vergangenheit während des Wettkampfs standen, der Wettkampf ging immer verloren. So ähnlich wie Deutschland gegen Italien im Fußball. Wir waren entschlossen, dieses scheinbare Gesetz nun endlich zu durchbrechen.
Es entwickelte sich von Anfang an ein spannender Wettkampf, in dem alle Partien heiß umkämpft waren. Besonders spannend gestaltete sich die Partie von Knut auf Brett 6: seine Dame kämpfte (wieder mal in kritischer Bedenkzeit!) gegen Turm, Leichtfigur und diverse Bauern... Aber auch an den anderen Brettern war das Material ungleich verteilt: Thomas (Leising) auf Brett 3 musste mit zwei Bauern gegen einen Läufer spielen, Gerhard auf Brett 1 verteidigte sich mit einem Minusbauern und Matthias versuchte, seinen Mehrbauern in einen Sieg umzusetzen -  alles in allem ein Kampf auf Augenhöhe. Die erste Erfolgsmeldung kam dann von Brett 6: Knut konnte sich mit seiner Dame schön durchsetzen und den ersten Punkt für uns erzielen. Leider musste kurz danach Gerhard auf Brett 1 die Segel streichen. Es war dann an Matthias, die erneute Führung herauszuspielen: in einem schönen Endspiel verwertete er seinen Mehrbauern technisch einwandfrei. Unter Berücksichtigung der zwischenzeitlichen Remisen von Thomas (Gebhard) auf Brett 5 und Doc Höwel auf Brett 7 gingen wir mit einer knappen Führung in die entscheidende Phase des Wettkampfs. Der Verlust von Markus auf Brett 8 warf uns da leider kurzfristig wieder zurück, doch Thomas gelang es, sich den vollen Punkt auf Brett 3 zu erschwindeln: sein Gegner übersah ein Opfer, das es Thomas erlaubte, seinen Freibauern in eine neue Dame zu verwandeln. Den (halben) Schlusspunkt konnte ich auf Brett 4 setzen, indem ich den Mannschaftssieg in besserer Stellung mit einer Zugwiederholung erzwang. Der zweite Mannschaftssieg bedeutet für uns nun 6 - 4 Punkte bei noch vier ausstehenden Wettkämpfen. Wir sind damit auf dem besten Weg zum Klassenerhalt!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Die LGA Landesgewerbeanstalt Bayern unterstützt die sehr erfolgreiche Jugendarbeit des SK Nürnberg 1911 e.V.

demnächst:

Bezirksliga 1 und B2b

3. Runde 02.12.2018

4. Runde 27.01.2019

Kreisliga K2

3. Runde 23.11.2018

Kreisliga K3

1. Runde 23.11.2018
 

Schnellschach

07.12.2018

14.12.2018

 

 

Jugendschach:

Freitag Nachmittag

Spiellokal

Gemeindehaus St. Johannis

Palmplatz 13

90419 Nürnberg

 

externe Termine:

KEM 2019

Kreiseinzelmeisterschaft

Nürnberg, Südstadtforum

Siebenkeesstr 4

03.01. - 06.01.2019

 

Spielabend

Freitag, 19:3o Uhr

Gemeindehaus St. Johannis

Palmplatz 13