An den Brettern der K1 tobten heftige Kämpfe

Unsere 3.Mannschaft scheint das Auf und Ab der 2. Mannschaft zu kopieren

Es ist schwierig, die siebte Runde der K1 zusammenzufassen, wir haben leider hoch verloren. Dennoch, wie der Kapitän der Gegner beobachtete "es sah nicht so einfach aus!"
Wir hatten einige Schwierigkeiten ein ganzes Team zusammen zu bekommen, aber am Ende waren unsere Ersatzspieler SF Hutzler und SF Leo "der Große" unsere besten Spieler.  Aber auch zusammen mit SF Steger schafften sie nur 1,5 Punkte. Der Rest des Teams hat tapfer gekämpft, aber einen DWZ Unterschied von 200 Punkten kann man eben nicht so leicht ausgleichen. Unser Gegner, Jäklechemie 1, hat sich damit, bisher verlustpunktfrei, den Aufstieg gesichert, daher von uns erstmal ein herzlicher Glückwunsch, wir konnten es nicht verhindern. Immerhin zwang unsere 4. Mannschaft Jäklechemie 2 in die Knie :-)
Wir haben den Klassenerhalt leider noch nicht ganz in trockenen Tüchern, in den verbleibenden 2 Runden müssen wir nochmal alles geben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Die LGA Landesgewerbeanstalt Bayern unterstützt die sehr erfolgreiche Jugendarbeit des SK Nürnberg 1911 e.V.

demnächst:

 

 

 

 

 

Jugendschach:

Freitag Nachmittag

Spiellokal

Gemeindehaus St. Johannis

Palmplatz 13

90419 Nürnberg

 

externe Termine:

20. Zabo-Open

14.09. - 16.09.2018

Gemeindesaal St. Stefan

Waldluststr. 70

90480 Nürnberg

 

17. Sparkassen-Open 2018

Forchheim/Heroldsbach

21.09. - 23.09.2018

www.schachclub-forchheim.de/open/

Spielabend

Freitag, 19:3o Uhr

Gemeindehaus St. Johannis

Palmplatz 13