Jugendturnier in Fürth

Unsere Jugend trumpft auf

Erstmal möchte ich den Veranstalter und seine Organisation sehr loben. Auf
die Parkplatzsituation hat er leider keinen Einfluß aber der Rest war Spitze.
Das Turnier wurde für Spieler ab U14 in Vierergruppen und in der U12 in
Sechsergruppen gespielt. Die letzten neun der U12 spielten ein Schweizer
System mit 5 Runden.
Jede Tischreihe mit der zugehörigen Gruppe hatte einen Rundenplan und für
jeden Spieler gab es ein Namensschildchen, alles als Aufsteller, Bilder folgen.
Der jeweilige Gruppenleiter konnte somit vor jeder Runde die Namensschilder
an den jeweiligen Bretten aufstellen und alles war sehr entspannt.
Wäre auch etwas für den Grundschulcup!
 
Die Gruppen setzten sich - soweit DWZ bekannt war - nach Niveau zusammen.
Somit spielte Ba Duc in Gruppe B. Er war nach DWZ um ca. 100 Punkte schlechter
als die drei Mitstreiter, was ihn aber nicht hinderte sich mit 2,5 Punkten den Pokal
zu sichern.
René in Gruppe F hatte drei Gegner ohne DWZ. Um es spannend zu machen, stellte
er in der ersten Partie nach klaren Vorteil einen Turm ein. In der Abschlußtabelle
hatten dann drei Spieler 2:1 Punke und der vierte ging leer aus. Eine Blitzentscheidung
war angesagt, da sie Wertungsgleich waren. Hier konnte er sich mit zwei Siegen ebenfalls
einen Pokal sichern.
Mehmet in der U12 A-Gruppe hate tolle Stellungen auf dem Brett, konnte aber nur zwei
davon gewinnen. Leider nur Platz 4.
Jonas Heemann konnte in der U12 C zwar gegen die spätere Siegerin gewinnen, kam am
Ende aber nur auf 2,5 Punkte und Platz 4. Berührt, geführt ist besonders schmerzlich,
wenn die Dame kein Feld mehr hat aber nicht angegriffen ist.
In der U12 D kam neben Quang auch unser Zimmer-Nachwuchs Maximilian aus "Heideck"
ans Brett. Quang verlor nur die Partie gegen den späteren Sieger und landete auf Platz 2.
Max konnte zwar gegen den Turniersieger remisieren, schaffte aber mit nur 2,5 Punkten
nur Platz 4.
Dafür konnter er sich mit seinem Bruder Christian freuen, der die U12 E im "Schweizer"
gewinnen konnte. Den Ausschlag, nach Wertung, gab der Sieg gegen die Punktgleiche
zweite. Wäre auch ungerecht gewesen wenn hier jemand zwei Pokale abgestaubt hätte.
Trotzdem war der Siegerpokal von Christian ein wenig kleiner als der Mädchenpokal.
 
Erwähnenswert sind noch zwei Mattstellungen. Grundlinienmatt nach Figurenopfer im Zentrum
und mit schwarz Th1# (W:Kh2, g2,g3,h3 S: Th1 Te1)
 
Schachgrüße
Ronald

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Die LGA Landesgewerbeanstalt Bayern unterstützt die sehr erfolgreiche Jugendarbeit des SK Nürnberg 1911 e.V.

demnächst:

Kreisliga K2

1. Runde 19.10.2018

 

 

Bezirksliga 1 und B2b

2. Runde 04.11.2018

 

Kreisliga K3

1. Runde 23.11.2018
 

 

 

Jugendschach:

Freitag Nachmittag

Spiellokal

Gemeindehaus St. Johannis

Palmplatz 13

90419 Nürnberg

 

externe Termine:

17. Sparkassen-Open 2018

Forchheim/Heroldsbach

21.09. - 23.09.2018

www.schachclub-forchheim.de/open/

Spielabend

Freitag, 19:3o Uhr

Gemeindehaus St. Johannis

Palmplatz 13