Der erste Mannschaftssieg lässt weiter auf sich warten...

Auch gegen den SK Weiden musste sich die Erste mit 3-5 geschlagen geben.

Kellerduell gegen den SK Weiden: der Gewinner des Mannschaftskampfes kann sich Hoffnungen auf den Klassenerhalt machen. Die Ausgangslage war gut; der DWZ-Schnitt sprach für uns, nur an einem Brett hatte ein gegnerischer Spieler eine höhere Wertungszahl. Und der Mannschaftskampf begann auch vielversprechend. Horst hatte auf Brett 8 eine schöne Angriffspartie auf dem Brett und holte einen sicheren Punkt - unsere erste Führung in der Regionalligasaison. Zu diesem Zeitpunkt waren der wieder genesene Knut auf Brett 4 und Matthias auf Brett 1 ebenfalls in guten Stellungen unterwegs; der Wettkampf schien ganz erfolgversprechend zu verlaufen. So schien der Punktverlust von Markus auf Brett 6 gegen den einzigen DWZ-stärkeren Gegner (noch dazu mit den schwarzen Steinen) zu verschmerzen zu sein. Auch das Remis des Berichterstatters an Brett 2 durch Zugwiederholung in schlechterer Stellung konnte zu diesem Zeitpunkt als Erfolg gewertet werden. Damit endeten aber die guten Nachrichten. Knut musste seiner Wettkampfpause Tribut zollen und stellte eine Figur ein, Matthias´ Angriff verlief unter Bauernverlust im Sande. Innerhalb von kürzester Zeit stand es 1,5 - 3,5 gegen uns. Dieter (Brett 7), Gerhard (Brett 3) und Thomas Leising (Brett 5) hatten auf ihren Brettern (nur) Remis-Stellungen ohne Chance auf Gewinn zu spielen - damit war die 3-5 Niederlage komplett.

Fazit:

Die Mannschaft zahlt in der Regionalliga (erwartungsgemäß) ordentlich Lehrgeld. Das notwendige Quäntchen Glück -in der Aufstiegssaison noch vorhanden- fehlt uns derzeit. Das müssen wir uns wieder erarbeiten, am besten schon im nächsten Wettkampf gegen Herzogenaurach. Diesmal ein Heimkampf, aber nicht zu Hause: da unser Spiellokal anderweitig belegt ist, spielen wir diesen Wettkampf bei unseren Freunden von Noris-Tarrasch, im Loni-Uebler-Haus, die uns dankenswerter Weise Unterschlupf gewähren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Die LGA Landesgewerbeanstalt Bayern unterstützt die sehr erfolgreiche Jugendarbeit des SK Nürnberg 1911 e.V.

demnächst:

 

 

 

 

 

Jugendschach:

Freitag Nachmittag

Spiellokal

Gemeindehaus St. Johannis

Palmplatz 13

90419 Nürnberg

 

externe Termine:

20. Zabo-Open

14.09. - 16.09.2018

Gemeindesaal St. Stefan

Waldluststr. 70

90480 Nürnberg

 

17. Sparkassen-Open 2018

Forchheim/Heroldsbach

21.09. - 23.09.2018

www.schachclub-forchheim.de/open/

Spielabend

Freitag, 19:3o Uhr

Gemeindehaus St. Johannis

Palmplatz 13