Doppelter Punktgewinn in der Regionalliga

Bei Kareth-Lappersdorf gelingt der Ersten ein 5-3!

Abstiegskampf in Regensburg: der Vorletzte der Tabelle musste beim Schlusslicht antreten - der Gewinner hat die Chance zum Klassenerhalt. Beiden Mannschaften war die Bedeutung des Wettkampfs wohl bewusst: so aktivierte unser Gegner erstmals in der Saison zwei Ersatzspieler, die den DWZ-Schnitt der Mannschaft deutlich anhoben - und  auch bei uns kam mit Otmar Steger an Brett 8 ein in den Bayerischen Ligen erfahrener Spieler zum Zug. Leider musste sich Otmar aber seinem nominell stärkeren Gegner geschlagen geben, 0-1. Zu diesem Zeitpunkt sah es für uns ziemlich düster aus: Dieter auf Brett 7: Qualitätsverlust, Markus auf Brett 6: Turm gegen Läuferpaar in sehr gedrückter Stellung, bei mir auf Brett 2: Bauerneinsteller. Einzig Thomas auf Brett 5 hatte einen Mehrturm, weil sein Gegner für Königsangriff geopfert hatte. Es schien alles auf unsere deutliche Niederlage hinauszulaufen. Das Glück des Tüchtigen war aber dieses Mal auf unserer Seite: Dieter konnte seinen Gegner nach dem Qualitätsverlust mit seinen freien Zentrumsbauern schier erdrücken und mein Gegner verlor in Zeitnot völlig den Faden: erst ein (nicht notwendiges) Springeropfer, dann ein Qualitätseinsteller brachten auch mir einen schmeichelhaften Punkt, 2-1, Wettkampf gedreht! Leider musste Matthias auf Brett 1 eine schmerzliche Niederlage hinnehmen - sein Kontrahent setzte sich im Bauernendspiel durch und konnte zum 2-2 ausgleichen. Es war dann an Gerhard auf Brett 3, den alten Vorsprung wieder herzustellen: mit einem schönen Start-Ziel-Sieg gingen wir in Führung, die Thomas nach umsichtiger Verteidigung mit seinem Turmplus zum 4-2 ausbauen konnte. Knut (Brett 4) sicherte mit seinem Sieg den zweiten Mannschaftspunkt (in Zeitnot des Gegners!). So viel es Markus auf Brett 6 dann nicht mehr allzu schwer, seine Partie wegen drohenden Turmverlusts aufzugeben. Mit diesem Sieg gelang uns der Sprung auf Tabellenplatz 8! Angenehmer Nebeneffekt: unsere beiden Abstiegskonkurrenten auf den Tabellenplätzen 9 und 10 müssen noch gegeneinander antreten und sich Punkte wegnehmen; egal wie dieser Kampf ausgeht, einer von beiden sollte in der Tabelle hinter uns bleiben (sofern diesen kein anderweitiger Punktgewinn glückt)...

Die LGA Landesgewerbeanstalt Bayern unterstützt die sehr erfolgreiche Jugendarbeit des SK Nürnberg 1911 e.V.

demnächst:

Vereinsmeisterschaft

Nachholrunde 25.05.2018

8. Runde 08.06.2018

 

 

 

 

 

 

Jugendschach:

Rapid-Turnier-Postbauer-Heng

01.05.2018

 

externe Termine:

29. Seebach-Open

31.Mai - 03.Juni 2018

Info:www.seebach-open.de

91091 Großenseebach

Spielabend

Freitag, 19:3o Uhr

Gemeindehaus St. Johannis

Palmplatz 13