Christian Zimmer ist Mittelfränkischer U10-Meister

Ein toller Erfolg für unseren Nachwuchs!

Nachdem David Leon Tacu (war für 1911 als 3. im Kreis Mitte qualifiziert) kurzfristig absagte, war mit Christian Zimmer unser Verein zumindest indirekt (Christian ist passives Mitglied bei uns) an der diesjährigen U10-Bezirks-Einzelmeisterschaft in Bechhofen beteiligt.
Christian hatte sich als Vertreter des Kreises Süd qualifiziert. Obwohl er bereits mehrere Turniere gewonnen hatte (zuletzt in Ingolstadt) galt der 8-Jährige im starken 16er-Feld nur als Außenseiter. Sein Durchmarsch zum Titel mit 4,5 Punkten aus 5 Partien gilt als große Überraschung.
Die erste Runde machte für Christian keine Schwierigkeiten. Said Rahmathulla Haschemi von der SG Fürth konnte nach gut einer Stunde klar überspielt werden. Das zweite Spiel gegen Ferdinand Wedekind (SC Erlangen) endete nach 23 Zügen remis, wobei Christian eine Folgevariante falsch berechnete, die zu klarem Vorteil geführt hätte. Besser machte er es in Runde 3, als er den erfahrenen Levin Isbilir (SC Erlangen) bereits in der Eröffnung zwei Figuren abknöpfte. Damit standen am ersten Turniertag zwei Siege und ein Remis zu Buche. Das bedeutete Rang 4 und ein halber Punkt Abstand zur Spitze.
Die vierte Runde bescherte ihm als Gegner den Kreismeister von Mitte Vinzenz Schilay (SK Neumarkt), der in der 1. Runde den an Top-1 gesetzten Inder Abhiraaj Arora ausgeschaltet hatte. Christian rief hier seine wohl beste Leistung ab und ließ dem Neumarkter in einer sehenswerten Partie keine Chance.
Damit kam es in der letzten Runde zum Duell gegen den punktgleichen und ebenfalls als Außenseiter gestarteten Leonard Hernando (SC Erlangen). Die Favoriten hatten zu dem Zeitpunkt alle schon Federn gelassen, blieben aber auf Tuchfühlung. Was dann folgte, war an Dramatik nicht zu überbieten: Christian, hypernervös ob der Bedeutung der Partie, geriet rasch in eine schlechtere Stellung und wankte. Als sich am Nebentisch die schärfsten Verfolger, der hochgehandelte Narek Gewondow (SG Fürth) und der Vorjahres-Beste Kilian Schiele (SV Lauf) remis trennten, war klar, dass Hernando ein Remis zum Titel genügen würde. Doch nun zeigte auch der Erlanger Nerven, spielte viel zu passiv und gab den Vorteil wieder aus der Hand. Allerdings hatte Christian nur noch 2 Minuten auf der Uhr. Da machte Hernando den fatalen Fehler, zu sehr auf die Zeit zu schielen, während Christian einen nicht einfach zu sehenden Fallstrick knüpfte. So endete die Partie kurz vor Torschluss mit einem spektakulären 3-zügigen Matt auf der Seitenlinie ("Anastasias Matt" mit Springer und Turm). Damit hatte Christian 4,5 Punkte und war der Konkurrenz am Ende um einen vollen Punkt enteilt.
Neben dem Pokal gab es natürlich auch das Ticket zu zur Bayerischen EM, die im April in Bad Kissingen stattfindet.

Die LGA Landesgewerbeanstalt Bayern unterstützt die sehr erfolgreiche Jugendarbeit des SK Nürnberg 1911 e.V.

demnächst:

Schnellschach

07.12.2018

14.12.2018

 

Weihnachtsfeier

21.12.2018 ab 19:00 Uhr

Restaurant Athos, Johannisstr. 118, Nbg.

Kreisliga K2

4. Runde 18.01.2019

Kreisliga K3

2. Runde 18.01.2019

 

Bezirksliga 1 und B2b

4. Runde 27.01.2019

 

 

 

 

 

Jugendschach:

Freitag Nachmittag

Spiellokal

Gemeindehaus St. Johannis

Palmplatz 13

90419 Nürnberg

 

externe Termine:

KEM 2019

Kreiseinzelmeisterschaft

Nürnberg, Südstadtforum

Siebenkeesstr 4

03.01. - 06.01.2019

 

Spielabend

Freitag, 19:3o Uhr

Gemeindehaus St. Johannis

Palmplatz 13