2. Mannschaft hält trotz Niederlage die Klasse

3 - 5 hieß es am Ende gegen den SK Schwanstetten, der auch an 7 von 8 Brettern nominell klar stärker aufgestellt war als wir. Da Noris Tarrasch IV zeitgleich nicht über ein Unentschieden hinauskam, konnten wir den 6. Platz verteidigen.

Der Kampf war trotz des Spielstärkeunterschiedes in weiten Teilen zum Vergessen. Wer an den ersten fünf(!) Brettern nur einen halben Punkt holt, wird nicht mehr hoch gewinnen können. Tom Wiseman setzte die Serie seiner Blitzniederlagen wieder fort. Doc an Brett 1 verlor ebenso wie Ronny auf seiner Hammond-Orgel verstummte. Tom Hörbest komplettierte das Quartett als Schlusspunkt. Da half dann auch der erwartete Punkt von Bernd Wiseman und das "Sudden-Death"-Matt von Ba-Duc-Boy nicht mehr viel. Da Marci und Sheriff remisierten, blieben am Ende nur 3 Brettpunkte.
Dennoch reichte es am Ende zu 9-9 Mannschaftspunkten und Platz 6. Top-Scorer waren (ohne kampflose Punkte): Sheriff mit 5/6, Ingo mit 3/5; Doc mit 4,5/9, Bernd Wiseman mit 2,5/3. Der Rest war unterhälftig (bis stark unterhälftig). Dank an den zuverlässigen Einsatz aller Spieler, der uns im Gegensatz zum Vorjahr (12x) nur einen kamplosen Punkt abgeben ließ (die Donald-Hammond-Story....).

Die LGA Landesgewerbeanstalt Bayern unterstützt die sehr erfolgreiche Jugendarbeit des SK Nürnberg 1911 e.V.

demnächst:

Vereinsmeisterschaft

Nachholrunde 25.05.2018

8. Runde 08.06.2018

 

 

 

 

 

 

Jugendschach:

Rapid-Turnier-Postbauer-Heng

01.05.2018

 

externe Termine:

29. Seebach-Open

31.Mai - 03.Juni 2018

Info:www.seebach-open.de

91091 Großenseebach

Spielabend

Freitag, 19:3o Uhr

Gemeindehaus St. Johannis

Palmplatz 13