Partien der 2. Mannschaft, interaktiv

Und hier Partien des letzten Kampfes der 2. Mannschaft. Natürlich wieder interaktiv

[Event "SK Nuernberg 1911 2-SK Schwanstetten 1"] [Site "?"] [Date "2018.05.06"] [Round "9.1"] [White "Manthey, Frank"] [Black "Hoewel, Karl-Adolf"] [Result "1-0"] [WhiteElo "2049"] [BlackElo "1930"] [PlyCount "45"] [EventDate "2018.??.??"] [WhiteTeam "SK Schwanstetten 1"] [BlackTeam "SK Nuernberg 1911 2"] 1. e4 e5 2. Nf3 d6 3. d4 Nf6 4. dxe5 Nxe4 5. Qd5 Nc5 6. Bg5 Be7 7. exd6 Qxd6 8. Nc3 Qxd5 9. Nxd5 Bd6 10. O-O-O Bg4 11. Be7 Bxf3 12. gxf3 Ne6 13. Bxd6 cxd6 14. Bh3 Na6 15. Rhe1 Kd7 16. f4 Nac7 17. f5 Ng5 18. f6+ Nxh3 19. Re7+ Kd8 20. Nxc7 gxf6 21. Rxf7 Rb8 22. Rxd6+ Kc8 23. Nb5 {Doc geriet schon aus der Eröffnung gegen einen wohlvorbereiteten Gegner schnell in Nachteil und nach einem Fehlzug im 16. Zug war schon alles vorbei} 1-0
[Event "SK Nuernberg 1911 2-SK Schwanstetten 1"] [Site "?"] [Date "2018.05.06"] [Round "9.2"] [White "Herbst, Thomas"] [Black "Kroneder, Christian"] [Result "0-1"] [WhiteElo "1839"] [BlackElo "2016"] [PlyCount "76"] [EventDate "2018.??.??"] [WhiteTeam "SK Nuernberg 1911 2"] [BlackTeam "SK Schwanstetten 1"] 1. d4 d5 2. Nf3 Nf6 3. c4 c6 4. Nc3 a6 5. c5 Nbd7 6. Bf4 g6 7. h3 Bg7 8. e3 b6 9. b4 bxc5 10. bxc5 Qa5 11. Qd2 Nh5 12. Bh2 Nxc5 13. Rc1 Nd7 14. Be2 O-O 15. O-O Re8 16. Rfd1 Qd8 17. Na4 Bb7 18. Qb4 Ra7 19. Nc5 a5 20. Qa3 Nxc5 21. Qxc5 Qa8 22. Ne5 Bxe5 23. Bxe5 Ng7 24. Bg4 f5 25. Bf3 Ne6 26. Qc2 Ng5 27. Be2 Ba6 28. Bxa6 Rxa6 29. f3 Nf7 30. e4 Nxe5 31. dxe5 e6 32. g4 Qb8 33. exd5 cxd5 34. f4 Rb6 35. Rd2 Rb4 36. gxf5 exf5 37. Rxd5 Qb6+ 38. Qc5 Rc8 {Herbst bekam die Partie im 17. Zug auf dem Silbertablett serviert, aber anstatt mit einem kleinen taktischen Kniff (Sxd5 +-, der alte Bauertrick aus dem orthodoxen Damengambit mit der eingesperrten schwarzen Dame) sofort Gewinnstellung zu erreichen, begnügte er sich mit positionellem Vorteil. Diesen verspielte er jedoch nach und nach, verzettelte sich, um dann im 38. Zug statt einer guten Remismöglichkeit – was aber nix geholfen hätte- die Partie einzügig einzustellen. }0-1
[Event "SK Nuernberg 1911 2-SK Schwanstetten 1"] [Site "?"] [Date "2018.05.06"] [Round "9.3"] [White "Arlt, Michael"] [Black "Wissmeier, Thomas"] [Result "1-0"] [WhiteElo "1862"] [BlackElo "1753"] [PlyCount "37"] [EventDate "2018.??.??"] [WhiteTeam "SK Schwanstetten 1"] [BlackTeam "SK Nuernberg 1911 2"] 1. e4 e5 2. Nf3 Nc6 3. Bc4 Be7 4. d4 exd4 5. Nxd4 Ne5 6. Bb3 c5 7. Nf3 c4 8. Nxe5 Qa5+ 9. Nc3 cxb3 10. Qd5 Qxd5 11. Nxd5 Bd6 12. Nc4 Bb8 13. axb3 b5 14. Ncb6 Bb7 15. Nxa8 Bxa8 16. Be3 Ne7 17. Bxa7 Bxd5 18. exd5 Be5 19. Bd4 {Thomas stellte die Partie bereits im sechsten, spätestens im siebten Zug, durch ein völlig unüberlegtes Vorpreschen seines c-Bauern ein. Die Agonie dauerte noch bis zum 19. Zug, aber man hätte das Ganze auch schon weit früher beenden können.}1-0
[Event "SK Nuernberg 1911 2-SK Schwanstetten 1"] [Site "?"] [Date "2018.05.06"] [Round "9.4"] [White "Zimmer, Frank"] [Black "Vogt, Peter"] [Result "1/2-1/2"] [WhiteElo "1774"] [BlackElo "1878"] [PlyCount "27"] [EventDate "2018.??.??"] [WhiteTeam "SK Nuernberg 1911 2"] [BlackTeam "SK Schwanstetten 1"] 1. e4 c5 2. c3 d5 3. exd5 Qxd5 4. d4 cxd4 5. cxd4 Nc6 6. Nf3 e5 7. Nc3 Bb4 8. Bd2 Bxc3 9. Bxc3 e4 10. Ne5 Nxe5 11. dxe5 Ne7 12. Qxd5 Nxd5 13. Bb5+ Bd7 14. Bxd7+ {Franky und Peter Vogt hackten im Schnelldurchgang eine sizilianische Theorievarianter herunter und einigten sich schon im 14. Zug auf Remis. Wobei der letzte weiße Tausch der Läufer auf d7 wohl verfehlt war, denn danach hat sogar Schwarz einigen Vorteil, wogegen die lange Rochade, laut Stockfish, den Weißen leicht in der Vorhand lässt.} 1/2-1/2
[Event "SK Nuernberg 1911 2-SK Schwanstetten 1"] [Site "?"] [Date "2018.05.06"] [Round "9.5"] [White "Pohl, Steffen"] [Black "Ammon, Ronald"] [Result "1-0"] [WhiteElo "1873"] [BlackElo "1789"] [PlyCount "45"] [EventDate "2018.??.??"] [WhiteTeam "SK Schwanstetten 1"] [BlackTeam "SK Nuernberg 1911 2"] 1. e4 Nc6 2. Nf3 g6 3. d4 Bg7 4. Bc4 e6 5. d5 Nce7 6. dxe6 fxe6 7. O-O Nf6 8. Nc3 O-O 9. Bg5 Kh8 10. e5 Nfg8 11. Qe2 Qe8 12. Rad1 c6 13. Ne4 h6 14. Nd6 Qd8 15. Bh4 Qc7 16. g4 Nd5 17. Rxd5 cxd5 18. Bd3 g5 19. c3 Ne7 20. Bb1 gxh4 21. Qd3 Nf5 22. gxf5 Bxe5 23. f6 {Nach ungewöhnlicher Eröffnungsbehandlung geriet Ronny unter leichten Druck, brachte sich dann allerdings mit c6 (gähnendes Loch auf d6) positionell selbst um. Sein Gegner musste von da an nicht einmal die stärksten Züge finden, es war ein Spiel auf ein Tor.}1-0
[Event "SK Nuernberg 1911 2-SK Schwanstetten 1"] [Site "?"] [Date "2018.05.06"] [Round "9.6"] [White "Dereser, Marc"] [Black "Cipra, Lothar"] [Result "1/2-1/2"] [WhiteElo "1714"] [BlackElo "1882"] [PlyCount "37"] [EventDate "2018.??.??"] [WhiteTeam "SK Nuernberg 1911 2"] [BlackTeam "SK Schwanstetten 1"] 1. d4 Nf6 2. Nf3 e6 3. g3 d5 4. Bg2 Be7 5. O-O O-O 6. Nbd2 Nbd7 7. c4 c6 8. Qc2 Re8 9. e4 dxe4 10. Nxe4 Nxe4 11. Qxe4 Nf6 12. Qc2 Bd6 13. Re1 h6 14. Bd2 Nd7 15. Bc3 c5 16. Ne5 cxd4 17. Bxd4 Qc7 18. Nxd7 Bxd7 19. c5 {Marc holte in einem Katalanen mit ruhigem, konsequenten Spiel einen schönen Eröffnungsvorteil heraus. Leider verschenkte er den gesamten Vorteil im 16. Zug mit Se5. Schlagen d4xc5 nebst b4 und Besetzen der d-Linie mit dem Turm hätte fast schon entscheidenden Vorteil gebracht. Dass er dann, nach einem Fehlzug des Gegners im 17. Zug den Trick 18. Sfx7 nebst Dh7 nicht sah, ist verzeihlich. So was sieht nur Stockfish. Die Schlussstellung ist dann wirklich Remis.}1/2-1/2
[Event "SK Nuernberg 1911 2-SK Schwanstetten 1"] [Site "?"] [Date "2018.05.06"] [Round "9.7"] [White "Leonhardt, Frank"] [Black "Duong, Ba Duc"] [Result "0-1"] [ECO "C07"] [WhiteElo "1864"] [BlackElo "1694"] [PlyCount "50"] [EventDate "2018.??.??"] [WhiteTeam "SK Schwanstetten 1"] [BlackTeam "SK Nuernberg 1911 2"] 1. e4 e6 2. d4 d5 3. Nd2 c5 4. Ngf3 Nc6 5. Bb5 Qb6 6. exd5 Qxb5 7. dxc6 bxc6 8. c4 Qb6 9. dxc5 Bxc5 10. O-O Ba6 11. b3 Rd8 12. Qc2 Nf6 13. Bb2 Be7 14. Ng5 Qa5 15. Nde4 Ng4 16. Nf3 O-O 17. Bd4 c5 18. Bc3 Qb6 19. Qb2 f6 20. Qe2 Bb7 21. Nfd2 f5 22. Ng3 Bf6 23. Rac1 Qd6 24. Nde4 Bxe4 25. Nxe4 Qxh2# {Ba Duc behandelte die Eröffnung etwas antipositionell (daran müssen wir noch feilen) und hätte nach weißem 11. Se4 in ziemlichen großen Nachteil kommen können. In der Folge versäumte der Weiße noch einige Male in Vorteil zu kommen, im 20. Zug war die Stellung schließlich ausgeglichen. Nach einem lahmen Zug des Gegners ergriff Ba Duc die Initiative, worauf sein Gegner ein Scheinfigurenopfer fand, wobei der Rückgewinn der Figur allerdings an einem Zwischenmatt auf h2 scheiterte. }0-1
[Event "SK Nuernberg 1911 2-SK Schwanstetten 1"] [Site "?"] [Date "2018.05.06"] [Round "9.8"] [White "Wissmeier, Bernd"] [Black "Arlt, Birgit"] [Result "1-0"] [WhiteElo "1814"] [BlackElo "1631"] [PlyCount "37"] [EventDate "2018.??.??"] [WhiteTeam "SK Nuernberg 1911 2"] [BlackTeam "SK Schwanstetten 1"] 1. e4 e5 2. Nf3 Nc6 3. Bb5 a6 4. Bxc6 dxc6 5. O-O Bd6 6. d4 Bg4 7. c3 h6 8. Be3 Ne7 9. Nbd2 b5 10. h3 Bxf3 11. Nxf3 Ng6 12. dxe5 Nxe5 13. Nxe5 Bxe5 14. Qh5 Bf6 15. Bc5 Qd7 16. e5 Be7 17. e6 Qxe6 18. Rfe1 g6 19. Rxe6 {In der spanischen Abtauschvariante bekam Bernd nach etwas antipositioneller Eröffnungsbehandlung seiner Gegnerin ziemlich rasch deutlichen Vorteil und nach einem Fehlzug der Schwarzen konnte er eine kleine, sofort entscheidende Kombination anbringen. Nach nur 17 Zügen war alles vorbei.} 1-0

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Thomas Herbst (Mittwoch, 09 Mai 2018 09:19)

    Anmerkung zur Partie Manthey – Höwel
    Docs Gegner musste eigentlich gar nicht richtig Schach spielen. Er folgte einfach der Partie Beesk – Höwel (aus der Begegnung gegen Neumarkt) bis zum 15. Zug und verbesserte dann die eh schon gute weiße Stellung mit dem Computerzug 16. f4, was schon so gut wie entscheidend war. Zustände wie bei den Profis…

  • #2

    Thomas Herbst (Mittwoch, 09 Mai 2018 09:27)

    Die Engine ist aber ziemlich schwach… In der Partie Herbst – Kroneder benötigt sie immerhin rund 2 Sekunden um den Gewinnzug 17.Sxd5 zu finden. Zuvor möchte sie so wie ich spielen, 17. Sa4.

Die LGA Landesgewerbeanstalt Bayern unterstützt die sehr erfolgreiche Jugendarbeit des SK Nürnberg 1911 e.V.

demnächst:

 

 

 

 

 

Jugendschach:

Freitag Nachmittag

Spiellokal

Gemeindehaus St. Johannis

Palmplatz 13

90419 Nürnberg

 

externe Termine:

20. Zabo-Open

14.09. - 16.09.2018

Gemeindesaal St. Stefan

Waldluststr. 70

90480 Nürnberg

 

17. Sparkassen-Open 2018

Forchheim/Heroldsbach

21.09. - 23.09.2018

www.schachclub-forchheim.de/open/

Spielabend

Freitag, 19:3o Uhr

Gemeindehaus St. Johannis

Palmplatz 13