Erwartete Niederlage konnte in erträglichem Rahmen gehalten werden

Der erste Saison-Mannschaftskampf der 4. Mannschaft in der Kreisliga 3 fand mit einem neuen Mannschaftsführer in der allseits bekannten Spielstätte in Zerzabelshof am Lorenzer Reichswald statt. Mit zwei Ersatzspielern und bei durchschnittlich knapp 200 DWZ-Punkten Unterschied konnte die erwartete Niederlage bei der 5. Mannschaft von Zabo-Eintracht mit zweieinhalb zu fünfeinhalb Brettpunkten in einem erträglichen Rahmen gehalten werden.

Dass noch ein Stammspieler kurzfristig an die 3. Mannschaft abgegeben werden musste, erhöhte die ohnehin geringen Aussichten gegen die zumindest an den vorderen 3 Brettern gut aufgestellten Gegner nicht unbedingt. Umso erfreulicher, dass an den genannten Brettern durch Udo Hutzler und Dirk Lohse immerhin zwei Remis erreicht werden konnten, was sich zusammen mit dem Sieg von Hans Dasbach an Brett 7 und dem Remis von Jakob Pirsohn an Brett 5 zu eher unerwarteten zweieinhalb Brettpunkten summierte. Dieses Ergebnis gegen die nominell zweitstärkste Mannschaft der 3. Liga lässt für die weiteren Spiele im sich unvermeidlich abzeichnenden Kampf gegen den Abstieg hoffen.

 

Die LGA Landesgewerbeanstalt Bayern unterstützt die sehr erfolgreiche Jugendarbeit des SK Nürnberg 1911 e.V.

demnächst:

Kreísliga 2 und 3

Ru 5 am 31.01.2020

 

Bezirksliga 1 und 2b

Ru 5 am 02.02.2020

 

 

 

Jugendschach:

Freitag Nachmittag

Spiellokal

Gemeindehaus St. Johannis

Palmplatz 13

90419 Nürnberg

 

externe Termine:

          Erlangen

          03. - 05.04. 2020

38. ERLANGER BSGW-Open (U2100)

Spielort: Langenaustr. 17

Modus: 5 Runden

Bedenkzeit: 90 Min./40 Züge + 15 min + 30s

bsgw-erlangen.de

 

Spielabend

Freitag, 20:00 Uhr

Gemeindehaus St. Johannis

Palmplatz 13