Heimsieg zum Saisonabschluss

Der zweite Sieg in der Kreisliga 3 ändert nichts am vorletzten Tabellenplatz der Vierten

Mit dem Neuzugang Gerd Müller am ersten Brett wurde der höchste Mannschafts-DWZ-Durchschnitt dieser Saison erreicht. Den einzigen Sieg für die Gäste von Noris-Tarrasch 7 errang der bisher ungeschlagene Michael Knoop gegen Jakob Pirsohn an Brett 5,  4 Remis und drei Siege an den übrigen Brettern sorgten für den zweiten Heimsieg. Beim Stand von 4:3 wurde am späten Abend nur noch an Brett 4 gespielt, wo sich der gesundheitlich angeschlagene und in Zeitnot geratene Michael Wensky mit Harald Petermann ein offenes Endspielgefecht mit zwei Türmen gegen Turm und Dame lieferte. Nachdem er zuvor im Mittelspiel die Möglichkeit auf einen Figurengewinn übersehen hatte, wurde er dann nach einer Reihe von Einstellern und ausgelassenen Mattmöglichkeiten doch noch von der Dame des knapp 90-jährigen Harald Petermann matt gesetzt.
Da noch unklar ist, ob aus der Kreisliga 3 überhaupt eine Mannschaft absteigt, bedeutet der vorletzte Tabellenplatz sicher den Verbleib der vierten Mannschaft in selbiger.

Die LGA Landesgewerbeanstalt Bayern unterstützt die sehr erfolgreiche Jugendarbeit des SK Nürnberg 1911 e.V.

demnächst:

Bezirksliga 1 und 2b

Ru 1 am 13.10.2019

 

Kreisliga 2

Ru 1 am 18.10.2019

 

 

 

 

 

Jugendschach:

Freitag Nachmittag

Spiellokal

Gemeindehaus St. Johannis

Palmplatz 13

90419 Nürnberg

 

externe Termine:

 

13.9.-15.9.2019

21. Zabo-Schach-Open

Modus: 5 Runden

Bedenkzeit: 90 Min./40 Züge + 30 min + 30s

Spielort: Waldluststr. 70, 90480 Nürnberg

www.zabo-eintracht-schach.de

 

 

 

Spielabend

Freitag, 19:3o Uhr

Gemeindehaus St. Johannis

Palmplatz 13