Zweite Mannschaft unterliegt unglücklich

Gegen den FSV Großenseebach gab es eine ziemlich überflüssige 3-5 Niederlage.

Selbst der maximal mögliche Luxus einer »fast Bestbesetzung« reichte am Ende nicht zum Punktgewinn. Für die Abgabe an die Erste stand mit Ex-Weltmeister Otwinnik Steger der perfekte Ersatz zur Stelle.
Knackpunkt des ganzen Wettkampfes war der frühe Flattermann unseres Rückkehrers Tomasz Wissman, der ein Schottisches Gambit im Schnellmodus und unter erstaunlicher Misshandlung schon nach 45 Minuten den Hühnern gab. Damit hatte er der Mannschaft einen Bärendienst erwiesen, denn es sollte unsere letzten beiden Partien maßgeblich zu unserem Nachteil beeinflussen. Ingo kam an Brett 3 in verkeilter Stellung nicht weiter und gab remis. Die anschließende Niederlage von Franky am Spitzenbrett gegen FM Seyb war angesichts von fast 400 DWZ-Gefälle erwartbar. Doch dann setzten wir einen schönen Konter von Marc "Wassili" Deresov, dem endlich mal wieder ein durch und durch überzeugender Sieg gelang. Nach einem starken remis unseres Bobby BaDuc gegen einen der Quatschner-Boys und dem eingeplanten Punkt von Otwinnik stand es 3-3. Die Prognose: heiter bis wolkig. Wesley Quang war an der unteren, Vishi Ammond an der oberen Bandbreite von remis. Um das Risiko von Quang auszugleichen, musste Ammond die Stellung öffnen, um seinen Mehrbauern Platz zum Vormarsch zu verschaffen. Am Ende gingen beide Pläne in die Hose. Quang stellte die Qualität ein, was dann nicht mehr zu halten war. Und dann musste die letzte Partie so überzogen werden, dass sie auch noch verlustig ging. Mit nur einen halben Punkt mehr im Rucksack hätten wir die beiden verbleibenden Partien ganz anders nach Hause schaukeln können.
So bleibt am Ende die Erkenntnis: als einer der schwächeren Mannschaften der Liga (und erschwerend noch häufig durch Ausfälle dezimiert) können wir Spiele nur durch geschlossene Mannschaftsleistungen gewinnen. Ein einziger Bruder Leichtfuß kann hierbei schon den Ausschlag geben. Das können wir beim nächsten Mal besser!

Frank Zimmer

 

Die LGA Landesgewerbeanstalt Bayern unterstützt die sehr erfolgreiche Jugendarbeit des SK Nürnberg 1911 e.V.

demnächst:

Pokal Finale

November/Dezember

Otmar Steger - T. Wißmeier

 

Kreísliga 2 und 3

Ru 3 am 22.11.2019

 

Schnellschach VM

29.11.19 und 06.12.19

 

Bezirksliga 1 und 2b

Ru 3 am 01.12.2019

 

 

 

Jugendschach:

Freitag Nachmittag

Spiellokal

Gemeindehaus St. Johannis

Palmplatz 13

90419 Nürnberg

 

externe Termine:

 

15:-17.11.2019 Nürnberg

JÄKLECHEMIE WINTER-OPEN

Modus: 5 Runden

Bedenkzeit: 90 Min./40 Züge + 15 min + 30s

Spielort: Muggenhofer Str. 122a, 90429 Nürnberg

Kontakt:talente@scjaeklechemie.de

 

 

 

Spielabend

Freitag, 20:00 Uhr

Gemeindehaus St. Johannis

Palmplatz 13